Archäologie in Oldenburg


Spannend, spannend, spannend.

Gestern morgen stand in der NWZ (Link zum Artikel), dass neben einer Großbaustelle eines schwedischen Möbelriesens die vielleicht ältesten Spuren Oldenburgs gefunden wurden (etwa 1000-1200 Jahre alt). Hierbei handelt es sich um die Spuren des „Heidenwalls“, einem primitiven Vorläufer der für Oldenburg namensgebenden Burg Aldenburg. Hatte ich vorher auch noch nichts von gehört,aber man lernt ja nie aus.

Da passt es ja auch, dass google-earth seit gestern verbesserte Luftaufnahmen für den Raum Oldenburg zur Verfügung gestellt hat.

Heidenwall

(Klick aufs Bild startet google-earth)

Heidenwall

Nach meinem persönlichen extremst laienhaften Archäologie-Empfinden dürfte der Heidenwall jener halbrunde Schatten sein, der auf dem Bild zu sehen ist. Jetzt bleiben den Archäologen noch acht Wochen um die Grabungen voranzutreiben, dann wird auch dieses Stück Oldenburger Geschichte verschwinden – eine Spedition hat diese Gewerbefläche schon angekauft.

Auf der Suche nach weiteren Informationen zu diesem Thema ist mir dann noch folgende sehr interessante Seite in den Browser gefallen www.stadt-land-oldenburg.de eine private Seite vom Entdecker jener Wallanlagen, Martin Teller.

Advertisements

1 Kommentar zu „Archäologie in Oldenburg“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s