Jubiläum


Heute ist Jubiläum.

Vor genau einem Jahr sind Jorik und ich das erste Mal mit dem Chlinichopper unterwegs gewesen, insgesamt sind wir in diesem Jahr über 770km zusammen gelaufen.

Zeit also, ein Fazit zu ziehen.

Der Chlinichopper ist ein Chariot CX1 mit Joggerset.

Chlinichopper

Da Babys in ihrem ersten Lebenshalbjahr nicht sitzen und ihren Kopf nicht eigenständig halten können, lag Jorik die erste Zeit in einer Hängematte, die in den Rahmen gespannt war. Zusätzlich zu der Blattfederung in Verbindung mit den großen Rädern des Chlinichoppers hat das also eine ziemlich gute Dämpfung aller Schläge durch Bodenunebenheiten gewährleistet. Zudem hab ich auch darauf geachtet, recht glatte Strecken mit ihm zu befahren. Das ist auch für mich weniger anstrengend!

Vor einem Jahr hab ich noch in der Schweiz gewohnt. Noch ganz vorsichtig bin ich das erstemal mit ihm losgefahren, zum Ausprobieren auf einer kleinen 3.6km Runde. Das haben wir noch einige Male wiederholt, bis ich mir sicher war, dass Jorik auch längere Strecken im Babyjogger zurücklegen kann.

Am 11.11. haben wir dann mal unsere erste richtige Tour gemacht. Rauf auf den Rosinli. Und mit „rauf“ meine ich auch „rauf“. Mönsch, was war das in der Schweiz steil… So blieben im letzen Jahr die Läufe mit dem Chopper auch überschaubar.

Auf Heimaturlaub über Weihnachten bin ich dann ziemlich viel mit dem Kleinen unterwegs gewesen. Zurück in der Schweiz hab ich mir dann auch dort babyjoggertauglichere Strecken gesucht (nicht so einfach…) und hab so bis Mitte März dieses Jahres immerhin noch ca. 225km mit Jorik zurückgelegt.

Nach dem Rückzug nach Oldenburg wurde das aber mehr. Insgesamt bin ich hier über 1000km gelaufen und davon knapp 550 mit Jorik in seinem Chlinichopper – mehr als die Hälfte! Meist naturgemäß langsamere Läufe aber auch mal den einen oder anderen Tempodauerlauf oder mal nen schnelleren Kilometer innerhalb eines Fahrtspiels.

Jorik im Jogger

Wieder zu Hause angekommen

Den längsten durchgängigen Lauf habe ich gerade gestern gemacht. Ca. 22km, gut zwei Stunden im gemächlichem Dauerlauftempo. Diesmal war es einer von den ruhigeren Läufen, wo Jorik relativ still in seinem Wintersack lag, zwischendurch ein wenig wegdummelte, einfach nur das Fahren genoß und vielleicht zwischendurch ein bewunderndes kleines „…to…“ in unsere Unterhaltung einfügte, wenn ein besonders lautes Auto an uns vorbeizog.

Oft ist er aber auf diesen Touren dauernd am Plappern oder macht komische Geräusche, die vor allem die uns entgegenkommenden Fahrradfahrer erheitern.

Praktisch am Laufen mit dem Chlinichopper ist auch, dass man als Läufer eine ganze Menge an Krimskrams mitschleppen kann, ohne dass es einen stört. Wasserflasche, GPS-Gerät, Wäsche zum Wechseln, Geld, Handy, kleinere Einkäufe usw.

Der Chlinichopper selber ist auch klasse. Einer von den Käufen, die man nicht bereut und jederzeit wieder machen würde. Die Vorteile, die er meines Erachtens gegenüber anderen Babyjoggern hat sind,

  • der große Radstand – der Jogger läuft geradeaus. Ich muss den beim Laufen im Allgemeinen nicht festhalten. Ich stupse ihn an, laufe ein paar Schritte, stupse ihn an usw.
  • die großen Räder – Laufruhe, auf Asphalt läuft der total gleichmäßig
  • stabile Blattfederung – schluckt viele Stöße
  • Lenkbarkeit – reagiert auf leichtesten Druck
  • die Fahrgastzelle – der Babyjogger ist ja an sich auch ein Fahrradanhänger und hat den dafür typischen Aufbau. Der stabile Alurahmen bietet im Falle eines Falles meines Erachtens mehr Schutz bei einem Sturz oder Unfall
  • Belüftungssystem – durch die abnehmbaren Seitenteile des CX1 kann man selbst mit übergezogenem Regenverdeck für gute Luft im Inneren sorgen
  • Alltagstauglichkeit – zugegeben, ein bisschen groß ist er, aber trotzdem kann ich mit ihm einkaufen und spazieren gehen. Die optionalen Buggyräder sind auch sehr praktisch.
  • er ist gleichzeitig ein Fahrradanhänger

Der einzige Nachteil den ich sehe, ist halt seine Größe im zusammengeklappten Zustand. Der macht den Kofferraum z.B. eines Golfes schon recht voll.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s