Erwischt

Seit Wochen meide ich Radios, meide ich Gelegenheiten, in denen ich nicht die volle Kontrolle über die mich berieselnde Musik habe. Aber jetzt ist es doch passiert. Nur noch 5 Tage hätte ich durchhalten müssen – läppische 120 Stunden.

Eben geschah es. Im Supermarkt fiel es mich von hinten an und kroch ins Ohr. Setzte sich dort heimtückisch fest und begann seinen Verwüstungszug durch meine Gehirnwindungen.

Ich hab‘ es zuerst kaum bemerkt, bis ich erstarrte und ich mich – ich schäm mich jetzt auch ein wenig – beim unbewussten Mitsummen ertappte.

Wham – Last Christmas

Die Rache der 80er

Die Antwort der Postmoderne auf „Vom Himmel hoch da komm ich her“

Rhythmisches Kutschenschellengeläutgedängel zerdeppert Weihnachtsstimmung

*seufz*

Advertisements

Terry

Gerade gelesen: Terry Pratchett hat Alzheimer…

Um jetzt nicht sagen zu müssen, es erwische immer nur die besten, zitiere ich ihn lieber. Das wird seinem Humor einfach gerechter.

Zugegeben, mit ein wenig Wehmut.

„PS I would just like to draw attention to everyone reading the above that this should be interpreted as ‚I am not dead‘. I will, of course, be dead at some future point, as will everybody else. For me, this maybe further off than you think – it’s too soon to tell. I know it’s a very human thing to say „Is there anything I can do“, but in this case I would only entertain offers from very high-end experts in brain chemistry. “

Halt durch!