HDR zum dritten…


So allmählich gerate ich in Bereiche, wo mir die erstellten Bilder gefallen. Das da oben ist auf jeden Fall schon mal ganz nett. Gefällt mir von der Aufteilung ganz gut. Auch wirkt es nicht mehr so künstlich wie die anderen.

Ich habe hier mal ein paar Bilder zusammengestellt.

Erstellt wurden diese Bilder mit Photomatix, dann als Screenshot gespeichert, beim Speichern rendert der einem ein Wasserzeichen in das Bild. Die Vollversion kostet halt und da wart ich lieber noch ein wenig, ob es sich wirklich lohnt…

Advertisements

3 Kommentare zu „HDR zum dritten…“

  1. Servus Oli!
    Scheinbar ist die HRI-Technologie für Aussenaufnahmen noch mit Vorsicht zu verwenden (Die Wolken sehen schon ziemlich unecht aus). Und selbst bei Innenaufnahmen ist sie echt gewöhnungsbedürftig: es sieht „gemalt“ aus.
    Grüße aus München!
    Gerhard

  2. Hoi Gerhard,
    Klar das Außenbild *ist* übertrieben. Das Originalbild mit den Wolken hab ich mal upgeloadet http://www.oliver-scheuch.de/temp/PICT6245_s.jpg
    Die Wolken sehen so unterbelichtet schon ähnlich aus. Natürlich durch den Effekt bewusst forciert und verstärkt. Da wollte ich ein wenig auf die K*acke hauen 😉

    Hier mal eins ganz eben schnell in 10 Sekunden zusammengebadscht, nicht ganz so dramatisch und auch mit „natürlicheren Wolken“ http://www.oliver-scheuch.de/temp/nik-s.jpg

    Dass das Abbilden von einem sehr großen Dynamikbereich auf nur 256*256*256 mögliche Farben dann natürlich „anders“ aussieht als ein Foto, was mit der Realität ja auch nur insofern zusammenhängt, dass es ein Abbild von ihr ist, find ich nicht schlimm.

    An die „normale“ fotografische Darstellung haben wir uns mittlerweile bloß so gewöhnt, dass da dann ein Automatismus einsetzt: Foto Realität

    Das Bild besipielsweise, was ich oben im Blog verlinkt habe, sieht für mein Empfinden „echter“ ausund kommt der Stimmung in der Kirche, der „Realität“ näher, als die Originalbilder.

    Musst mal nach Oldenburg kommen,dann laufen wir mal gemeinsam zu der Kirche und ich zeigs dir dann 😉

  3. … besonders die aussenaufnahme der kirche hat mir persoenlich gefallen. die dramatischen wolken, diese endzeutstimmung … 🙂 warum soll man sich denn immer den „fotografischen gesetzen“ hingeben, wenn man doch durch experimente sehr viel mehr erreichen kann. natuerlich sieht es fast schon irreal aus … aber ganau aus diesem grunde wird ein solches foto fuer den betrachter wieder interessant.

    heutzutage wird ohnehin fast jedes foto „ge-photoshopt“ – da bleibt auch kein steinchen auf dem anderen mehr.
    HDR scheint fuer mich eine schoene spielwiese zu werden … vielleicht sollte ich mich auch mit dieser technik ein wenig ausseinandersetzen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s