Point ’n Shoot


Ist mir als Leihgabe zugeflogen – mit Kaufoption. Eine Yashica T4. Soll ja gut sein… Kult… Terry Richrdson hat (soll) ganze Werbekampganen damit geschossen (haben)…

Also hab ich sie heute mal ausprobiert. Klingt ja auch ganz spannend. Eine kleine Kamera für die Manteltasche, mit Autofokus, einem richtig guten Objektiv (35mm f/3.5 Tessar von Zeiss) Prädestiniert für den schnellen analogen Schnappschuss zwischendurch…

Naja.. aber für mich war das nix. Überhaupt keine Einstellmöglichkeiten zu haben an einer Kamera behagt mir nicht. Zumindest die Möglichkeit zu haben, den Fokus manuell zu setzen, oder irgendwas zu beeinflussen finde ich schon nett…

Durch den Sucher schauen, Auslöser andrücken, umkomponieren, durchdrücken… wsssss…schnnnssss….swuiiiiii… komische Geräusche macht sie auch noch.

Da bin ich nicht der Typ für.
Das Objektiv ist allerdings wirklich gut, die Belichtung war auch prima, klein und leicht ist sie auch, in Ermangelung irgendwelcher Knöbbe braucht man auch keine Bedienungsanleitung, also rundum empfehlenswert… außer, dass ich sie nicht mag 🙂

Ein paar Bilder von heute zeig ich dann trotzdem mal….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s