Rodinales


Bei einem ebay-Kauf vor einiger Zeit war auch ein Fläschchen altes Rodinal dabei… wie alt, kann ich nicht sagen, aber ich schätze mal, dass das Zeug mit Sicherheit seine 30 Jahre auf dem Buckel hat. Rodinal soll sich ja angeblich ewig halten, also wollte ich seitdem schon immer mal die klassische Kombination APX100 in Rodinal gebadet ausprobieren… In Amaloco 74 gefiel mir der irgendwie nicht so richtig. Angeregt durch eine Diskussion im dslr-forum wollte ich den dann gleich auch ein wenig kälter entwickeln, als man es „normalerweise“ macht, statt 20° ind 16° kaltem Wasser.

17:24 Uhr — Ich komm nach Hause, der Film ist voll.
17:27 Uhr — The Massive Dev Chart spuckt mir 13 Minuten für die Entwicklungszeit aus bei 20°, aber ich will den ja kühler haben…
17:28 Uhr — nach der Tabelle solls dann für 16° also ca. 18 Minuten werden…
17:30 Uhr — Mein Darkroom Timer ist programmiert…
17.35 Uhr — der Film ist in der Dose und ich bin im Badezimmer und messe 450ml 16° kaltes Wasser ab…
17:37 Uhr — der Film ist immer noch in der Dose, das kälteste was ich aus dem Wasserhahn rauskriege ist aber 18°… grrrr…
17:40 Uhr — das neue Preset im Darkroomtimer für mein Handy ist programmiert… jetzt also 18°
17:41 Uhr — Da ist ja das Rodinalfläschchen… Joriksicher aufbewahrt in der hintersten Ecke des unzulänglichsten Schranks.
17:42 Uhr — *schüttel* *schüttel*… da fliegen so Kristalle im Rodinal rum… ob das jetzt mit dem Rodinal wirklich so ne gute Idee war? Klar… Rodinal hält doch ewig…
17:43 Uhr — *das* nenn ich mal ein sattes Braun… ob das jetzt mit dem alten Rodinal wirklich so ne gute Idee war? klar…. Rodinal hält doch ewig…
17:45 Uhr — Meine 1+50 Mischung ist in der Dose… *kipp* *kipp*
18:01 Uhr — Meine 1+50 Mischung kommt aus der Dose… *das* nenn ich mal ein sattes Lila… heieiei… ob das mit dem Uralt-Rodinal jetzt wirklich so ne gute Idee war? Erstmal zwischenwässern …
18:02 Uhr — Meine Essigsäure macht das was Essigsäure tun soll…
18.04 Uhr — fixieren… die Spannung steigt…
18:09 Uhr — Dose auf… vorsichtig in den Film reinlugen… ok…passt doch… sieht einigermaßen aus. Beim nächsten Mal geb ich ihm aber ein oder zwei Minuten länger.
18.21 Uhr — das Wässern ist fertig… (jedenfalls meine Version davon…) Film aufhängen, mit den Fingern abstreifen und dann erstmal raus mit Jorik spielen gehen…

Bilder kommen später…

Advertisements

4 Kommentare zu „Rodinales“

  1. War ja wohl eine spannende Angelegenheit. Bin auf die Bilder neugierig. Ich habe auch noch Rodinal in meiner Duka, ist aber erst ca. 5 Jahre alt, aber die Kristalle sind auch drin. Bisher hat es aber nie etwas ausgemacht. Ich mag besonders den Tri-X in dieser Sauce entwickelt. Aber ich komme viel zu selten zur Silberkörnchenfotografie – die Digiknipsen sind halt so verlockend.

    Viele Grüße

    Walter

  2. Naja… spannend ist vielleicht übertrieben, aber die Farben waren schon krass… Amaloco74 kommt durchsichtig in die Dose rein und kommt auch durchsichtig wieder raus. Jetzt hatte ich richtig das Gefühl, in Chemie zu machen… vielleicht fehlten noch ein paar Rauchwolken 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s