Jorik kann Fahrradfahren


Und! Ist stolz wie Oskar… und ich erstmal 🙂

Da er vorher ja schon mit seinem Laufrad fast verwachsen war, verlief das „Umsatteln“ total problemlos, nachdem er sich an das Konzept „Füße müssen weg vom Boden“ gewöhnt hatte.

Für die erste Woche wird das freundlicherweise von den Nachbarn überlassene Rad ja reichen.

Aber dann wirds schon schwierig:

– Campagnolo oder Shimano?
– Carbon oder Alu?
– Zweiergruppe oder Dreiergruppe vorne?

Vater sein ist echt schwer.

Ordentliche Rennräder gibts doch schon für Vierjährige, oder?

Advertisements

2 Kommentare zu „Jorik kann Fahrradfahren“

  1. Moin, Jorik!
    Erst gestern habe ich zu deiner Mama (Chrissi), als du mit deinem Roller zu elegant und routiniert um uns herumkurvtest, gesagt: „Der lernt mal ganz schnell Rad fahren. Der hat das Gleichgewichtsgefühl und das Gefühl für Bewegung gelernt.“ Und heute, welche Überraschung, kannst du schon Rad fahren. Eine echte Überraschung!
    Suche mit Mama und Papa das richtige Rad aus. Heidi und Opa Reiner sind mit 100€ dabei. Jorik, ganz, ganz toll ! Sage deinen Eltern, das sie einen prima Jungen haben. Wir freuen uns.
    Reiner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s